• B-Plan Friedrichshagener Straße
  • B-Plan Friedrichshagener Straße
  • B-Plan Friedrichshagener Straße
  • B-Plan Friedrichshagener Straße
  • B-Plan Friedrichshagener Straße
  • B-Plan Friedrichshagener Straße

Das Plangebiet befindet sich im Bezirk Treptow-Köpenick von Berlin, in unmittelbarer Nähe zum Ortsteilzentrum Alt-Köpenick. Es liegt auf einer Landzunge zwischen der Spree, der Alten Spree und der Friedrichshagener Straße.

Die städtebauliche Situation im Plangebiet war im Wesentlichen durch 2 unterschiedliche Nutzungen geprägt. Der überwiegende Teil der Fläche gehörte zu den Fotochemischen Werken GmbH Berlin, die im Jahre 1992 durch die Treuhandanstalt privatisiert wurden. Dieses Areal besteht aus einem historischen Kernbereich mit teilweise architektonisch hochwertigen, denkmalgeschützten Gewerbegebäuden und einem westlich und südlich daran anschließenden Bereich mit Wohnungsneubau, der nach 1995 errichtet wurde. Die hohe Attraktivität des neu errichteten Wohnbereichs folgte insbesondere aus der Nähe zur Spree und zur Altstadt Köpenick und der daraus folgenden Wohnqualität. Östlich an das Gelände der ehemaligen Fotochemischen Werke GmbH Berlin grenzt eine brachliegende Gewerbefläche, die einer neuen Nutzung zugeführt werden sollte. Hierfür wurden mehrere städtebauliche Konzepte und Parzellierungsvorschläge zur Vermarktung erarbeitet.

Anlass des Bebauungsplanverfahrens war die Absicht des Grundstückseigentümers, die denkmalgeschützten Gewerbegebäude auf dem Grundstück zu Wohnzwecken umzunutzen und auf dem östlich angrenzenden Grundstück Friedrichshagener Straße 9A eine Mischnutzung aus gewerblichen Einrichtungen und Wohnungsneubau sowie einen öffentlichen Kinderspielplatz zu errichten.

Das Plangebiet verfügt im südlichen und westlichen Teil über eine privilegierte Wasserlage und schließt an Grünverbindungen nach Norden (Bellevuepark) sowie an den Uferweg an der Spree an. Ein durchgehender Uferweg über das Plangebiet sollte durch die Planung sichergestellt werden.